Zurück zur Homepage

HomeemailSucheKontaktVersandkostenAGB & KundeninfoWiderrufsbelehrungDatenschutzerklärungImpressumLinksInhaltwww.glaskilian.de




Böhmen
Schlesien
Sachsen+Thüringen
Hessen
Norddeutschland
Lauenstein
Erotika
Zwischengoldglas
Andere


Barock - Hessen












Pokal mit den Wappen der sieben Provinzen der nördlichen Niederlande
bk344
Hessen-Kassel, Fürstliche Glashütte Altmünden, 1745-1750. Hochgezogener Scheibenfuß (Hütchenfuß) mit Abriss und nach unten umgeschlagenem Rand. Hohlbalusterschaft, Kugelnodus und Kuppaansatz ornamental geschält, in Kuppaansatz Rosette aus sieben eingestochenen Luftperlen. Auf der geweiteten Kuppa matt geschnittener Orangenbaum, statt Früchte die teils geblänkten Wappen der sieben Provinzen der nördlichen Niederlande. H. 24,5 cm Wilhelm IV. (1711-51) erbte von seinem Vater den Titel ''Prins van Oranje en Nassau''. Unter Vormundschaft - bis 1731 - seiner Mutter Marie-Louise von Hessen-Kassel, wurde er 1718 Statthalter von Friesland und Groningen, 1720 von Gelderland und Drenthe. Im Jahr 1733 wurde ihm der Hosenbandorden verliehen, 1734 heiratete er Prinzessin Anna von Hannover (1709-59), die Tochter von König Georg II. von England. Mit den Provinzen Zeeland, Holland, Utrecht und Overijssel wurde Wilhelm IV. im Mai 1747 Statthalter der gesamten nördlichen Niederlande.

Sch1809 12 AAC

bk344
EURO:

verkauft/sold

(inkl. MwSt.(Differenzbesteuerung) zzgl. Euro 7,- Versandkosten für ein Paket innerhalb Deutschlands)